Kalender für gute Zwecke – Rund 5500 Euro gehen an Kita, Schule und Vereine

Besse – Die Idee eines lebendigen Adventskalenders ist nicht neu. Doch in Besse hatte das bisher niemand versucht. Bis im vergangenen Jahr Marie-Luise Fuhrmann vom Kirchenvorstand und Birgit Lange gerade das vorschlugen. Schnell fanden sich Mitwirkende. Vom 1. Advent bis zum Heilig Abend gab es nun jeden Abend eine Zusammenkunft, offen für alle. Am Ende kam eine unglaubliche Summe von 5455 Euro zusammen. Sie ging an die Kita, die Grundschule und Vereine in Besse.

Privat gab es viele Angebote, aber auch zahlreiche Vereine wirkten mit. Darunter so unterschiedliche wie der „Midnights Motorradclub“, die „Volkstanzgruppe Besse“, oder der Hofladen Tim Raschke. Manchmal wurden Weihnachtsgeschichten vorgetragen. Dann wieder wurde bei Glühwein miteinander geredet. Nachbarn öffneten Türen, die scheinbar das ganze Jahr über geschlossen waren. Um etwas Gutes zu bewirken, wurden zwei Gläser für Spenden aufgestellt. Heilig Abend sollten sie gelehrt werden. Als nun im Januar die Empfangenden zusammen kamen, schien ihnen immer noch das Erstaunen ins Gesicht geschrieben.

Melanie Rudolph und Katja Luckhart vom Besser Kinder e.V./Schule und Kita, wollen noch überlegen, wofür die Spende verwendet wird. Christina Hammer-Weight, Schatzmeisterin von der Betreuten Grundschule Besse berichtet vom Anbau, der demnächst errichtet wird. Da wird ganz sicher Geld nötig sein. Beate Breuer vertritt den Verein Therapeutisches Reiten Fuldabrück, in Besse beheimatet. Sie könnte eine lange Liste notwendiger Ausgaben aufzählen. Selbst die Tierarztkosten kommen nur durch Spenden zusammen.

Einig waren sich alle, den Verein „Wünschewagen“ zu beteiligen. Jörg Gauck vom Verein erzählte, wie erst kürzlich einem Mann ein letzter Wunsch im Leben erfüllt wurde. Der Wünschewagen brachte ihn zum Tanzauftritt der kleinen Enkelin. Einen Moment lang schwiegen alle still. Sie wissen, besser konnte die Spende nicht angelegt werden. Für 2020 gibt es bereits eine Reihe von Anmeldungen. Heilig Abend wird es dann wieder die Ausschüttung geben.

Quelle: Fritzlar Homberger Allgemeine am 27. Januar 2020, Text und Foto: Michael Meinicke

 

Das Regenbogenland sagt DANKE an die Midnight Specials e. V.

Der Verein „Betreute Grundschule Besse e.V.“ freut sich sehr über die Spende des Motorradclubs Midnight Specials Besse e. V. in Höhe von 400 Euro, die Bernd Rosenthal an Jessica Freudenstein, Liane Lachmann und Christina Weigt überreichte. Der im Jahr 2001 als gemeinnütziger Verein eingetragene Motorradclub, der sich nur durch die Mitgliedsbeiträge und ohne zusätzliche finanzielle Mittel trägt, engagiert sich schon seit vielen Jahren für die Kinder in Besse. So halten sie jedes Jahr zu Beginn der Motorradsaison einen sogenannten Bikergottesdienst ab, bei dem Kaffee und Kuchen gegen eine Geldspende angeboten werden. Alle Spenden kommen den Kindern aus Besse zugute. So konnten sich 2018 die Kinder der „Betreuten Grundschule Besse e.V.“ sowie der Kindergarten der Gemeinde über eine finanzielle Unterstützung freuen. In diesem Jahr findet der „Bikergottesdienst“, der traditionell von dem Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Besse begleitet wird, am 13. April ab 14 Uhr in der Klappgasse 2 statt.